Einweghandschuhe der Firma Heros Hygiene

Unsere Einweghandschuhe sind in Nitril und Vinyl verfügbar. Die Standardgrössen S, M, L und XL sind stets im Shop zu finden. Die Verpackungseinheiten variieren, normalerweise sind 100er sowie auch 200er Dispenser in unserem Online-Shop zu finden. Eine grosse Auswahl an Produkten ist bei uns im schweizerischen Onlineshop zu kaufen und bei Unklarheiten oder ein unverbindliches Angebot beraten wir sie gerne persönlich.

Einweghandschuhe

Einweghandschuhe oder auch Wegwerfhandschuhe dienen dem Schutz des Trägers, des zu berührenden Gegenstandes oder wie auch in der Medizin zum gegenseitigen Schutz. Am häufigsten kommen Einweghandschuhe in der Lebensmittelindustrie, in Laboren und im Gesundheitswesen zum Einsatz. Sie gehören zum Arbeitsalltag dazu, da sie ideal geeignet sind und besten Schutz vor Kontamination in ausgezeichneter Qualität bieten – bei uns können Sie aus einer grossen Auswahl zu einem günstigen Preis bestellen.

Einsatzgebiet

Einweghandschuhe sind in Spitäler, Arztpraxen oder Pflegeeinrichtungen unverzichtbar. Sie schützen den Anwender sowie auch den Patienten vor Kontakt mit Krankheitserregern. Beim möglichen Kontakt mit Körperflüssigkeiten und Körperausscheidungen schützen die Handschuhe das Gesundheitspersonal. Bei der Lebensmittelverarbeitung verhindern die Handschuhe, dass Keime der Haut auf die Nahrung übertragen werden und somit den Verzehrer schützen. Durch regelmässigen Kontakt mit Reinigungsmittel wird die Haut angegriffen und kann zu Ausschlägen und Allergien führen. Die Schutzwirkung von dünnen Einweghandschuhen ist allerdings beschränkt.

Gepuderte Einmalhandschuhe

Der Vorteil von gepuderten Handschuhen liegt darin, dass diese auch bei feuchten Händen leicht überzuziehen sind. Vor allem in südlichen Regionen oder im Sommer kommt dies besonders zum Vorteil. Die Puderung sorgt bei längerer Tragezeit zusätzlich dafür, dass die Hände trocken bleiben. Die Puderung kann aber bei Latex-Handschuhen auch zu Nachteilen führen, durch die Puderpartikel gelangen Latex-Protein in die Haut und können somit allergische Reaktionen auslösen.

Einweghandschuhe Nitril

Nitril-Einweghandschuhe sind optimal für Allergiker mit einer Latexallergie, da sie hauptsächlich aus Erdöl hergestellt werden. Das Material des Einweghandschuh ist sehr angenehm für die Haut. Durch den Handschuh ist man trotzdem noch tastempfindlich und er bleibt reissfest. Durch die Lösemittelbeständigkeit lässt der Nitrilhandschuh keine Chemikalien durch. Im Gegensatz zu Latex-Einweghandschuhen lassen sie auch keine Öle durch. Die Nitril-Handschuhe eignen sich deshalb besonders als Untersuchungshandschuh im Labor. Des Weiteren finden sie Anwendung als Schutzhandschuh, bei der Arbeit mit Handwerk, in der Lebensmittelindustrie sowie im Bereich der Kosmetik.

Einweghandschuhe Latex

Der Latex-Handschuh wird mittels Saft des Kautschukbaumes hergestellt. Da ausschliesslich natürliche Stoffe verwendet werden, ist er auch natürlich abbaubar und deswegen nachhaltig. Durch seine Elastizität sitzt er perfekt auf jeder Hand. Während Latex-Handschuhe gute Beständigkeit gegen Säure und Laugen aufweisen, sind sie durchlässig für Öle und viele Lösungsmittel. Der Gebrauch von Latex-Handschuhen sollte bei Personen mit Latex-Allergie vermieden werden. Des Weiteren sollte der Produktkontakt in der Lebensmittelindustrie ebenfalls vermieden werden, weil beim Lebensmittelverbraucher eine Latexallergie induziert werden kann.

Einweghandschuhe Vinyl

Die Einweghandschuhe aus Vinyl bestehen aus dem Grundstoff PVC. Die Handschuhe sind eine preisgünstige Variante und sind frei von Latexprotein. Die Einweghandschuhe sind beständig gegen Säuren und Laugen und empfehlen sich, wenn Handschuhe oft gewechselt werden. Sie zeichnen sich durch ihre weiche und glatte Beschaffenheit und sind deshalb besonders beliebt in der Pflege.

Normen / Gesetzliche Anforderungen

Damit Einweghandschuhe in der Gesundheitsmedizin eingesetzt werden können müssen sie der Europäischen Norm (EN455) entsprechen. Die Handschuhe weisen deshalb folgende Produktcharakteristika auf:

• Sie sind dicht (Wasserdurchlässigkeitsprüfung)
• Genormte Masse
• Kontrollierte Bepuderung
• Enthalten kein Talkum
• Weisen eine Mindestreisskraft aus

Des Weiteren müssen Latex-handschuhe auf der Box in der Schweiz klar gekennzeichnet sein, damit keine Allergiker diese benutzen.
In der Regel sind die Einmalhandschuhe nach Produktion ziemlich genau 5 Jahre Haltbar. Zusätzlich muss bei sterilen Handschuhen muss jedoch überprüft werden, ob die Verpackung noch unversehrt ist.